Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Jan 29

we_travelBisher war kostenlose Navigation oft eine Mogelpackung. So statten die Handyanbieter zwar selbst einfache Handys inzwischen mit Google Maps Mobile und Navigationssoftware aus, doch ziehen sich diese ihre Kartendaten immer direkt aus dem Netz. Das dauert dann gut und gerne mal ein paar Minuten und die Datenverbindung geht auch schnell ins Geld.

Doch jetzt gibt es zum ersten mal die Möglichkeit, völlig kostenlos zu navigieren, mit einem Programm namens WeTravel. Geignet ist fast jedes Handy welches nicht älter als 4 Jahre ist, sofern es über genügend Speicherplatz verfügt und über GPS (ggf. auch als externes Gerät) verfügt.

Ich habe es mal mit meinem Sony Ericsson G502 probiert. Das besitzt zwar kein GPS, jedoch kann man für knapp 30 EUR ein GPS-Headset (HGE-100) kaufen, welches übrigens auch an alles anderen aktuellen Sony Ericsson-Handys passt. Dann habe ich mir das WeTravel-Programm heruntergeladen, ebenso die Karte für Deutschland.

Normalerweise sind es gerade die Karten, welche bei einem Navi einen Großteil des Preises ausmachen, WeTravel nutzt dagegen die Daten vom OpenStreetMap, einem Projekt wo jeder mithelfen kann eine Karte der Welt aufzubauen. Der Vorteil ist, dass diese Karte vollkommen ohne Lizenzgebühren genutzt werden kann, der Nachteil, dass nur die Wege eingetragen sind, die Leute mit ihren GPS-Geräten abgelaufen/abgefahren sind und danach in die Karte eingetragen haben. So sind zwar im Hagenbeck Tierpark alle Hasenpfade markiert, bei vielen kleineren Orten findet man dagegen oft kaum mehr als die Hauptstrasse.

Doch zurück zum Programm. Auf der Speicherkarte muss man 2 Ordner anlegen, “Map” und “Voice”. In den ersteren legt man die heruntergeladenen Kartendaten, in den zweiten die ebenfalls auf der Webseite herunterladbaren Stimmen für die Navigation. Freunde der beliebten gelben Trickfilmhelden dürften sich über das Homer Simpson-Voiceset am meisten freuen. Alternativ gibt es aber auch seriöse Ansagerstimmen, sowohl auf deutsch, als auch auf englisch.

Nach dem ersten Starten muss man dem Programm sagen, wo es diese Dateien finden kann, ebenso welcher GPS-Empfänger angeschlossen ist. Und schon geht es los, auf dem Display erscheint der aktuelle Standort, auf Wunsch in 2D oder 3D-Ansicht. Soweit so gut, leider funktioniert in der aktuellen Version das eigentliche Killerfeature -  die Navigation – noch nicht so gut. Gibt man einen Ort ein, so findet WeTravel oft nicht die gewünschte Strasse, obwohl sie in den Kartendaten enthalten ist. Falls doch, klappt die Navigation aber ganz gut und auch die Ansagen kommen an der richtigen Stelle.

Man muss einfach sehen das es sich um ein ziemlich neues, nicht-kommerzielles Projekt handelt, an dem viele Leute in ihrer Freizeit arbeiten. Es kann sich noch in keiner Weise mit einem käuflichen Navi messen, hat aber das Potential zu einem großen Erfolg zu werden. Gerade auch weil es kostenlos Karten für alle Kontinente gibt, was bei einem Urlaub fernab von jeder Datenverbindung ein entscheidender Vorteil ist.



8 Kommentare

  1. Kevin schreibt:

    Hallo,
    hört sich gut an.
    Aber eine Frage habe ich:
    Wie viel Datenvolumen verbraucht ungefähr eine Route?
    Oder werden die Karten auf dem Handy gespeichert?!
    MfG

  2. Inwit schreibt:

    Hi Kevin!

    Die Route wird direkt auf dem Handy berechnet, das Programm braucht also nie eine Online-Verbindung (und verursacht damit auch keine Kosten). Die Karten werden dazu in der Tat direkt auf dem Handy gespeichert, für die deutsche Map-Datei braucht man ungefähr 500MB freien Speicher auf dem Gerät.

    Viele Grüße!

  3. Anne-Marie schreibt:

    Hallo,
    das klingt ja interessant :)
    Kann man auch direkt GPS-Koordinaten zum Navigieren eingeben, oder geht das nur über die Angabe von Adressen bzw. Auswahl von POIs?

    Schöne Grüße
    Anne-Marie

  4. Syro schreibt:

    Hey ich wollte auch mal meinen Feedback zu diesem Programm los werden. Also ich habe mir auch die aktuelle Version von WeTravel und die Deutschlandkarte heruntergeladen und ich war sehr positiv überrascht weil kostenlose Sachen bekanntlicherweise nicht immer so pralle sind. Jedoch ist dieses Programm sehr gut, die Installation war zwar etwas schwer und das draufladen der Map auf die Speicherkarte (rund 250mb) aber sonst eine super Sache. Keine Internetgebühren oder sonstiges da ja alles über die Karte läuft und er nur den GPS benutzt. Kann ich nur weiterempfehlen.

  5. Inwit schreibt:

    Hallo Anne-Marie!

    Man kann GPS-Koordinaten direkt eingeben, das braucht man ja z.B. für Geocaching und dafür wurde TrekBuddy ursprünglich entwickelt. POIs werden angezeigt aber danach suchen… Mhh- weiss ich gar nicht. Bin mittlerweile von Trekbuddy auf eine kommerzielle Navi-Software umgestiegen…

    Viele Grüße,
    - Bert -

  6. navi schreibt:

    Sehr toll – vielen Dank dafuer. Beste Gruesse aus der Schweiz.

  7. Router schreibt:

    Hey, ich hätte mal ne frage, also wenn ich z.B. paar maps drauf lade und dann sagen wir mal von deutschland nach Bulgarien kommen will, würde es dann auch immer den weg dorthin zeigen , z.B ich bin in berlin und will nach Sofia oder so, würde das auch klappen?

  8. Inwit schreibt:

    Länderübergreifendes Routing klappt meines Wissens nicht. WeTravel kann immer nur auf eine Länderkarte zugreifen. :-(

Hinterlasse hier deinen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben.