Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Mai 06

Vielleicht gehörst du auch mit zu den Menschen die quasi den ganzen Tag Musik aus ihrem Computer hören, sei es im Büro oder abends zu Hause. Wenn man am Laptop arbeitet, kommt der Sountrack des Tages dann meist aus piepsigen kleinen Lautsprechern ohne viel Bass. audioengine1Eine Alternative wären kleine Lautsprecher für den Schreibtisch, doch ein Blick in die Regale von Mediamarkt und Co. lässt nicht nur jeden Audiophilen sondern auch Liebhaber eines guten Designs erschaudern.

Vor kurzem habe ich mir ein paar Lautsprecher gekauft, die sowohl im Klang, als auch optisch überzeugen und sicherlich alle Brüllwürfel aus dem Discounter in den Schatten stellen, ihre klangvoller Name: Audioengine 2. Seit einer Woche stehen sie nun schon auf meinem Schreibtisch und ich bin jeden Tag neu begeistert. Einen so klaren Sound mit druckvollem Bass hätte ich angesichts der Größe der Boxen nie für möglich gehalten.

Gerade einmal 10,6 x 16,0 x 13,9 cm betragen die Aussmasse, doch die Qualität kommt nicht von ungefähr. audioengine2Was einem beim Auspacken gleich auffällt ist das hohe Gewicht. Nicht dünnes Plastik wie bei den meisten kleinen Lautsprechern, sondern ein 18 mm dickes MDF-Gehäuse – mit Klavierlack überzogen – kommt hier zum Einsatz. Herzstück der kleinen Soundmaschinen bilden ein 70mm Kevlar Mittel- bzw. Tieftöner und ein 20 mm Neodymium Hochtöner.

Der eingebaute Verstärker mit 30 Watt Impuls- und 15 Watt Dauerleistung schafft auch partytaugliche Lautstärken ohne jede Verzerrung und Dank vieler Anschlüsse sind die kleinen Speaker zu quasi allen Geräten kompatibel. Computer bzw. MP3-Player finden über ein Kabel mit Kopfhörerklinke Anschluss, dieses wird freundlicherweise gleich in 2 Längen (20 cm und 2 m) mitgeliefert.

Die HIFI-Anlage oder den Fernseher kann man einfach über normale Chinch-Stecker anschliessen. Für die Verbindung zwischen rechtem und linken Lautsprecher (der auch den Verstärker beinhaltet) sorgt ein hochwertiges, 2 m langes Lautsprecherkabel. Natürlich gibt es auch noch ein Handbuch und ein Netzteil.

In ihrer Klasse sind die Audioengine 2 wirklich das beste was man bekommen kann, zahlreiche Tests, z.B. beim AV-Magazin oder Stereophile haben das bewiesen. Einziger Wermutstropfen – der Preis. Ganze 179 EUR muss einem der gute Ton erst einmal wert sein.



2 Kommentare

  1. Paid4 Bookmark schreibt:

    Sehen Massiv aus, wie der Preis leider auch.

  2. MarkusB schreibt:

    Hallo zusammen. Ich wei das das hier nicht rein gehoert aber welches Theme verwendest du fr deinen Blog? Kann man das irgentwo downloaden. Wirklich schick! :-)

Hinterlasse hier deinen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben.