Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Mrz 08

Wenn Berichte über eine noch unveröffentlichte Kompakt-Kamera mich sofort dazu bringen, meine gute Olympus-Spiegelreflex bei Ebay feil zu bieten, dann muss das neue Modell schon mehr können als nur hübsche Bilder schiessen. Die Cybershot-Kamera DSC-HX5V von Sony ist technisch absolut State of the Art und dabei so kompakt, dass sie bequem in jede Hosentasche passt. Ihr eingebauter GPS-Empfänger speichert zu jedem Bild den Standort, sie verfügt über einen 10-fachen optischen Zoom, eine Bildstabilisierung und Gesichtserkennung.

Was ich schon lange suche: eine bezahlbare Kamera die ordentliche HD-Videos filmt. Die neue von Sony bietet mit 1080p und 60 Bildern pro Sekunde gleich das Maximum des möglichen und nimmt dazu noch brillianten Ton in Dolby Digital Stereo auf. Damit prädestiniert sie sich als idealer Begleiter für Konzerte und Festivals. Zoomen während der Aufnahme ist kein Problem und auch der Autofokus bleibt die ganze Zeit aktiv.

Die Fotos haben eine Auflösung von maximal 3.648 x 2.736 Bildpunkten, das sind 10,2 Megapixel. Die Brennweite bezogen auf das 35mm Kleinbild beträgt 25-250, d.h. von Weitwinkel bis Super-Tele ist jede Zoomstufe abgedeckt. Für das gute Bild sorgt Sonys nagelneuer Exmor R-CMOS-Sensor, der auch bei schlechten Lichtverhältnissen das Bildrauschen niedrig hält. Ein eingebauter HDR-Modus macht Details sowohl in hellen wie auch ganz dunklen Bildbereichen sichtbar.

Innovativ auch der Dämmerungsmodus, der nicht ein sondern 6 Bilder schiesst, diese überlagert und so auch bei wenig Licht kräftige Farben und harte Kantenabbildung ermöglicht. Sehr cool der Panoramamodus: Früher musste man nachträglich am Rechner mehrere Bilder zu einem Panorama verbinden. Jetzt macht die Kamera das vollkommen automatisch. Ein Rundumschwenk genügt und fertig ist ein perfektes, nahtloses Panorama. Und weil die Kamera nicht nur wenige Bilder schiesst, sondern das Panorama im Videomodus zusammenrechnet, sind auch bewegte Objekte wie Autos oder Radfahrer kein Problem.

Die Liste der Features liesse sich noch weiter fortsetzen. Ziemlich beeindruckende Leistung für eine nur 10,2×5,8 cm große Kamera. Noch ist die HX5V nicht im Handel, im Netz sind aber schon erste Test von Vorserienmodellen erschienen. Außerdem gibt es bereits Bilder und Videos zu bestaunen. Gerade die Videoaufnahmen beeindrucken durch ihre Brillianz. Alles in allem in allem ist die HX5V damit eine ernsthafte Alternative zu einer Einsteiger-DSLR. Mit einem Verkaufspreis von 320 EUR ist sie aber deutlich günstiger.


Das könnte dich auch interessieren:




3 Kommentare

  1. andre schreibt:

    hallo,
    du hast doch möglicherweise die kamera schon?
    dann schreib doch mal wie sie dir gefällt ;)
    grüße

  2. [CC] schreibt:

    Hi,

    dummerweise filmt die DSC-HX5V genau wie die DSC-TX7 bei 1080p mit nur 25 Bildern/s. Sony trickst da natürlich noch rum und verpackt das ganze marketingtechnisch in “50 Halbbilder/s”, obwohl natürlich das “p” in 1080p keine solche Auslegung zulässt. Wie das dann mit 25 Bildern/s aussieht sieht man – wenig eindrucksvoll – im eingebetteten Youtube-Video. Die Besitzer dieser Kameras wirds ärgern, alle anderen dürfen vor Schadenfreude schmunzeln. Wenn dies “das Maximum des möglichen” ist dann gute Nacht.

  3. Butter Keks schreibt:

    Hallo,

    super Kamera, hier ist mein Testvideo

    http://www.youtube.com/watch?v=ITEIffXFQ8E

Hinterlasse hier deinen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben.