Golf spielen war gestern…

Wenn der Chef plötzlich Boxhandschuhe auf seinem SWhite Collar Boxingchreibtisch liegen hat, so könnte das an einem schwierigen Geschäftskunden liegen – vielleicht ist er aber auch Mitglied im „White Collar Boxing Club“, einem exklusiven Sportverein speziell für Manager und Führungskräfte. Solche Clubs gibt es in Amerika schon seit Ende der 80`er Jahre, in Hamburg ist es ein Novum.

Für den exklusiven Betrag von 99 EUR monatlich erhält man eine White Collar BoxingRundum-Betreuung durch erfahrene Boxtrainer, Physiotherapeuten, Fitnesstrainer, Ernährungsberater und Ärzte. Ziel ist dabei nicht, die Miglieder zu einem aggresiveren Lebensstil zu animieren, im Gegenteil. Es geht vielmehr um Körperbeherrschung, Selbsterfahrung und gezielte Stressbewältigung.

Mitglied werden kann jeder der mindestens 25 Jahre alt ist und eine Aufnahmegebührvon 159 EUR zahlt. Mehr Infos gibt es unter www.white-collar-boxing.de .

3 Antworten auf „Golf spielen war gestern…“

  1. Nunja, da hätte ich mit einem höheren Monatsbeitrag gerechnet, wenn ich bedenke, dass schon gängige Fitness-Studios hier in Hamburg um die 70€ p.M. kosten…

  2. Ich denke es bei dieser Art von Boxen um mehrere Dinge:

    1. Seine physischen Grenzen austesten
    2. Networking – der Kontakt zu anderen Geschäftsleuten
    3. Status – man ist in einer sehr exklusiven Gruppe

    Den Preis finde ich für die Leistungen auch angemessen, die Herausforderung ist dann wahrscheinlich eher als einer von sehr vielen Bewerbern aufgenommen zu werden.

Schreibe einen Kommentar