Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Aug 21

Bei Wilhelmsburg denkt sicher jeder zuerst an Industrie und sozialen Wohnungsbau. Doch wie auch schon letztes Jahr schaffen Kunst, Kultur und Musik Hafensafari 5 Logodort für einige Sommerwochen einen bunten Kontrast zum sonst eher grauen Ambiente dieser von Wasser umschlossenen Stadt im Süden Hamburgs.

Unter dem Motto “Das Abenteuer liegt vor der eigenen Haustür” kann man noch bis 2. September auf Hafensafari gehen. Beginn so einer Entdeckungstour ist jeweils an der S-Bahn-Station Wilhelmsburg wo man von netten Künstlerinnen begrüßt wird und dann zunächst mit dem Bus in ca. 10 Minuten zum Ort des Geschehens fährt. Die eigentlichen Kunstobjekte verteilen sich auf einer Strecke von ca. 2 km und sind sehr verschieden. Gleich am Beginn der Tour gibt es zum Beispiel an der Fassade der Bonifatiuskirche einen “Sozialen Vogelbau” mit 72 Etagenvogelnestern zu bestaunen aus dem Vogelstimmen erklingen, die teilweise an Mobiltelefone oder Stadtgeräusche erinnern und einem deutlich machen, wie sehr der Mensch hier das Bild einer Landschaft verändert hat.

Entlang der gesamten Strecke gibt es Zeitgeister, Schattenbilder auf Drüben am anderen Ufer…Spiegelfolie welche die Umgebung reflektieren und zugleich schemenhaft einen Blick zurück in vergangene Zeiten erlauben. Es gibt einen Schattenteppich auf Asphalt, der das Spiel des abendlichen Sonnenlichts durch Blätterwerk als Momentaufnahme festzuhalten sucht. Eine Podest mit 3 roten Stuhlreihen weist auf das Ende einer Gasse und lässt die Frage nach dem Warum offen. Diese und viele weitere interessante Installationen kann man in einer sehr gelungenen 3 stündigen Führung erleben.

Und noch besser: Als Besucher kann man selbst aktiv Stübens Volksgartenwerden. Zum einen indem man in einem Wishing Forest einen Zettel mit seinen persönlichen Wünschen hinterlässt. Hunderte Leute haben dies schon getan und es ist fantastisch diese Zettel anzuschauen und sich so in die Sehnsüchte anderer Besucher hineinzulesen. Und andererseits gilt es – wie bei einer richtigen Safari – einfach neugierig zu sein, Fragen zu stellen, Mauern zu erklimmen und einfach neues zu entdecken.

Alle Infos zu diesem Projekt: http://www.hafensafari.de/



Hinterlasse hier deinen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um Kommentare zu schreiben.