Das Interrobang

Benutzt du auch oft in Mails und Chats die Kombination „!?“ um Ungläubigkeit oder Verwunderung aInterrobanguszudrücken? Ich auch! Aber erst vor kurzem habe ich erfahren, dass es extra für diesen Zweck sogar ein eigenes Zeichen gibt, das Interrobang.

Es ist rein optisch die Kombination aus Frage- und Ausrufezeichen und wurde 1962 vom US-Amerikaner Martin K. Speckter erdacht, um in Werbeanzeigen Aufmerksamkeit zu erregen. Das Interobang war in den 70`er Jahren dermassen beliebt, dass einige Schreibmaschinen z.B. von Remington über eine entsprechende Taste verfügten, in Deutschland konnte es sich dagegen nie durchsetzen.

Und doch hat das Zeichen bis in die moderne Zeit überlebt und befindet sich in den ZeichensInterrobangätzen jedes Windows oder Apple-Computers. Übrigens gibt es für den spanischen Sprachraum ein entsprechend auf dem Kopf stehendes Interrobang für den Satzanfang (genannt Gnaborretni). Außerhalb von Typographie-Büchern und Lexikas wird man ihm aber sicher nie begegnen.

Der Begriff Interrobang begründet sich übrigens aus der Kombination des lateinischen Begriffs interrogatio (rhetorische Frage) und bang – so beichneten Buchdrucker früher das Fragezeichen. Ob es noch mehr Zeichen gibt, die inzwischen in Vergessenheit geraten sind?

2 Antworten auf „Das Interrobang“

  1. Hallo Fish, Danke für den Link!

    Ob das Zeichen allerdings wirklich in freier Wildbahn überleben wird? :-)

    Toll wäre ein prominenter Unterstützer, z.B. eine Tageszeitung. Denn die meisten haben diese seltsame typographische Spezies sicher noch nie zu Gesicht bekommen.

Schreibe einen Kommentar